WER

WIE

WAS

WEN

Was ist gerade aktuell?


NEWS

News

„Weiche, Wotan, weiche!“

Nein, das ist nicht die Antwort auf die Frage: „Was für Eier möchtest Du?“. Den Witz habe ich jetzt gefühlt tausend Mal gehört und er wird natürlich immer besser. Das sind die ersten Worte der Entität Erda im Rheingold. Zusammengefasst wird im Dialog mit Wotan noch Folgendes erörtert:


Erda: Lass den Mist mit dem Ring.

Wotan: Wer bist Du?

Erda: Ich bin Erda und weiß, wovon ich rede. Lass die Finger von dem Ring, sonst gibt´s Probleme.

Wotan: Das klingt ja interessant, bleib mal da und erzähl mehr.

Erda: Nö. War klar und deutlich, kannst ja mal drüber nachdenken. Tschüss.


Und das alles in einer der schönsten Musiken, die Wagner je geschrieben hat. Finde ich.


Jedenfalls freue ich mich, Erda im Rheingold zu singen in Stadttheater Pforzheim und natürlich auch gemeinsam mit meinen Schwestern als Flosshilde auf das Gold aufzupassen. Also jedenfalls so gut es geht.


„The scene opens in the river Rhine.

IN it!“

https://www.youtube.com/watch?v=eN5dAQLYYrs&t=207s

(die legendäre Anna Russel erklärt Wagners Ring)