PÄDAGOGIN

Der Weg zum freien, bewussten Musizieren mit dem ureigensten Instrument des Menschen, der Stimme, ist höchst spannend und befriedigend für sowohl den Sänger als auch den Pädagogen!


Sehr früh, noch während meiner Schulzeit, habe ich begonnen, diese Fähigkeit an Mitschüler im Einzelunterricht weiterzugeben, habe Musical- und kleine Opernproduktionen betreut und immer selbst gesungen und Klavier gespielt. Von diesen meinen frühen „Gehversuchen“ in der Gesangspädagogik sind zwei Damen Musikerkolleginnen geworden:

http://listentocloey.com/

http://www.nicole-grundel.de/index.php


Später im Studium wurde mir durch vorbildliche, leidenschaftliche Gesangspädagogen das wirklich Wichtige am Gesangsunterricht vermittelt:

mit welcher Hingabe man durch großes pädagogisches Fachwissen, durch ein feinst geschultes Ohr, durch menschliches Einfühlungsvermögen, Motivationstraining, Atemschulung und stets große Neugierde für die Entwicklung der menschlichen Stimme ganz wunderbare Ergebnisse mit seinen Gesangsschülern und -studenten erzielen kann.


Das Unterrichten hat mich - neben meiner Tätigkeit als Sängerin - zu vielen Stationen geführt:


zu meinem ersten Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover mit einer ganz wunderbaren Klasse von Studierenden:








Ich bin sehr stolz auf diese stets motivierte, hilfsbereite und sehr soziale Gesangsklasse! Danke euch für die vielen Stunden mit spannender Gesangstechnik und tollem Musizieren, ich habe viel bei euch gelernt! (Und wünsche euch einen guten Start ins neue Semester, auch wenn ich leider nicht mehr bei euch sein kann... #dbfailure)


Doch es ist Zeit für mich, weiterzuziehen: Ab dem Wintersemester 18/19 werde ich eine genauso schöne Arbeit an der Hochschule für Musik Saar ausüben. Ich bin wahnsinnig gespannt, ein neues Institut, neue Kollegen und „meine“ neue Gesangsklasse kennen zu lernen.


Außerdem darf ich stolz darauf sein, das Vertrauen von vielen professionellen Sängern zu haben, die ich im Festengagement und Gastierungen vokaltechnisch betreue.


Und dann gab es da noch:


  1. *Universität Köln: Assistenz des Lehrauftrags für Gesang von Judith Lindenbaum


  1. *Hochschule für Musik und Tanz Köln: Assistenz und Korrepetition in der Gesangsklasse Prof. Arthur Janzen


  1. *Universität Siegen: Prüfungsvorbereitung und -begleitung der Gesangsklasse Judith Lindenbaum: Stimmbildung, musikalische Einstudierung, Auftrittstraining und Klavierbegleitung in der Prüfungssituation sowie eine mehrwöchige Vertretung dieses Lehrauftrags mit bis zu 10 Studenten


  1. *Aurelius Sängerknaben Calw: Stimmbildung


  1. *bb music school Hennef: eine eigene Gesangsklasse: Einzel- und Gruppenunterricht, alle Sparten


  1. *Musicbox Ludwigsburg: eine eigene Gesangsklasse: Einzel- und Gruppenunterricht, alle Sparten


  1. *Köln Musik GmbH, Philharmonie Köln:    Projektbetreuung „Singen mit Klasse“: Musikalische Einstudierung von Schulklassen im Grundschulalter, kindgerechte Stimmbildung, Chorleitung und last but not least: die vokale Betreuung der Kinder während der Auftrittssituation mit dem Gürzenich Orchester in der Philharmonie Köln


  1. *pädagogische Fortbildung: Prof. Thomas Heyer, Boris Leisenheimer, Judith Lindenbaum, Prof. Dominik Wortig


Schläft ein Lied in allen Dingen,

Die da träumen fort und fort,

Und die Welt hebt an zu singen,

Triffst du nur das Zauberwort.


Joseph von Eichendorff






UNTERRICHT